Neue AEE-Animation: Speicher für die Energiewende


 "Die Energiewende erfordert einen Ausbau der Speicherkapazitäten“, betont Dr. Robert Brandt, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). „Sonnen- und Windenergie stehen zwar auch in Deutschland reichlich zur Verfügung, aber nicht jederzeit.“ Die Stromerzeugung richtet sich nach dem Wetter sowie den Tages- und Jahreszeiten. Damit bei bewölktem Himmel und Windflaute die Versorgung sicher ist, muss die Energie an sonnen- oder windreichen Tagen gespeichert werden. Dafür steht eine ganze Palette von Optionen zur Verfügung – vom Pumpspeicherkraftwerk, über flexible Biogasanlagen bis zur Batterie. Neue Speichertechnologien wie Wasserstoff und Großwärmespeicher ermöglichen zudem eine Verknüpfung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr, wie eine neue Animation der AEE aufzeigt.
mehr

Atomkraft - keine Energiegewinnung der Zukunft

Raus aus den fossilen Energieträgern wie Erdöl, Gas und Kohle, um das Klima zu schützen. Einverstanden. Immer wieder - auch von Klimaaktivisten - wird Atomenergie als Alternative vorgeschlagen. ARD-Energieexperte Jürgen Döschner warnt vor den hohen Risiken der Atomenergie und nennt noch andere Gründe, warum diese Technologie nicht für die Zukunft taugt.
mehr...

Das Stromnetz der Zukunft

Wenn Energie dezentral aus Wind und Sonne erzeugt wird und alle Autos mit Elektroantrieb fahren, braucht es eine ganz andere Infrastruktur als heute. Garchinger Forscher simulieren sie anhand einer kleinen Siedlung.
mehr...

Wir reden über Utopien. Die muss man machen und erkämpfen

Die Energiewende ist mehr als neue Technik, sagen Jonas Lage und Maximilian Becker: Grundrecht auf Energie, autofreie Straßen, gutes Leben für alle. Wie soll das gehen?
mehr...