News

Energieverband: NRW-Pläne zur Windenergie drohen zu scheitern

Die Abstandsregel von tausend Metern zwischen Windrädern und Wohnbebauung, wie sie die schwarz-gelbe Landesregierung plant, verhindert das Erreichen der Ausbauziele für Windenergie in Nordrhein-Westfalen. Das haben Berechnungen der Datenanalyse-Firma Nefino im Auftrag des Landesverbands Erneuerbare Energien (LEE) ergeben.
mehr...

BEE-Kritik: Start der „Bundesförderung effiziente Wärmenetze“ nicht in Sicht

Seit einem Jahr wartet die Branche auf die angekündigten Investitionsförderung von Nah. und Fernwärmenetzen – ein fatales Signal, kommentiert der Bundesverband Erneuerbare Energie.
mehr...

12.04.2021

Innovative Nutzung von Batteriespeichern sowie Ineinanderwirken von Strom- und Wärmemarkt

Dezentrale Energiewende mit digitalen Lösungen erleichtern.
mehr...

100 Prozent erneuerbar und trotzdem stabil: So sieht das Stromnetz der Zukunft aus

Ein Forscherteam aus Passau entwickelt eine Plattform, um dezentrale Einspeiser zu vernetzen und Großkraftwerke überflüssig zu machen.
mehr...

10.04.2021

Wasserstoff im Schwerlastverkehr unverzichtbar

Der Einsatz von Wasserstoff als "Kraftstoff" wird im Schwerlastverkehr nach Ansicht der  "Wirtschaftsweisen" Veronika Grimm unentbehrlich sein. Als Alternative steht aber auch der Oberleitungs-LKW bereit.
mehr...

08.04.2021

Wie grüner Wasserstoff zukünftig im Erdgasnetz transportiert werden kann

Um in Zukunft grünen Wasserstoff über weite Strecken zum Abnehmer transportieren zu können, kann auch das bisherige Erdgasnetz kostengünstig genutzt werden. Forschende haben eine interessante Möglichkeit gefunden, die beiden Stoffe vor Ort zu trennen.
mehr...

08.04.2021

Rheinland-Pfalz baut Windkraft im Wald

In vielen Bundesländern sind Waldflächen für den Windenergieausbau tabu. In Rheinland-Pfalz ist das anders. Hier wurden im letzten Jahr mehr als die Hälfte der neuen Windanlagen im Wald gebaut. Die Kommunen profitieren.
mehr... 

06.04.2021

Die Photovoltaik hat die Nase vorn

Der Zubau Erneuerbarer Energien wird weiterhin von der Photovoltaik dominiert, die Windkraft verliert den Anschluss. Die meisten Solaranlagen werden auf Dächern realisiert. Doch die geplante Anhebung der Ausbauziele lässt weiter auf sich warten.
mehr...

Abschalten kostet weniger, bringt aber auch weniger fürs Klima

Bis Ende 2021 werden weitere 1.500 Megawatt Steinkohleverstromung stillgelegt. Das ergab die zweite Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur. Diese fällt preiswerter aus als die erste, bringt aber noch weniger fürs Klima.
mehr...

100 Dinge, die bei der CO2-Wende schieflaufen

Erst wollte die GroKo bis Ende 2020 die Ökostromziele erhöhen, dann bis Ende März. Beide Male scheiterte sie. Auch sonst läuft reichlich viel schief auf dem Weg in die Klimaneutralität. 100 Beispiele.
mehr... 

31.03.2021

Bundesrat fordert Reformen im Energiemarkt

Der Bundesrat dringt gegenüber der Bundesregierung auf eine systematische Reform der Abgaben und Umlagen im Energiesektor. Das derzeitige Finanzierungssystem führe zu einer Blockade der Energiewende, so die Warnung der Länder."
mehr...

30.03.2021

Bundesrechnungshof rügt Altmaier wegen hoher Strompreise

Zu hohe Strompreise für kleine Unternehmen und zu wenig Sorge vor möglichen Blackouts: So gelingt die Energiewende kaum, urteilt der Bundesrechnungshof.
mehr...

Energiewende bringt neue Umweltschäden mit sich

Die Schatten der grünen Wirtschaft. Kann Wirtschaft ohne Wachstum funktionieren? Oder auf wie viele unserer Konsum- und Lebensgewohnheiten sind wir bereit zu verzichten?
mehr...

Für Mittelständler wird die Dekarbonisierung zum Kraftakt

Bei der Ziegelproduktion entweicht viel CO2 in die Atmosphäre. Eine Brancheninitiative will das ändern. An der Spitze: ein bayerisches Familienunternehmen.
mehr...

25.03.2021

Photovoltaik: SelfPV bringt neue Stecker-Solaranlage auf den Markt

Die neue Plug & Play Solaranlage von SelfPV kostet weniger als 500 Euro. Sie kann auf einem kleinen Balkon oder einer Terrasse aufgestellt werden.
mehr...

19.03.2021

Klimaschutz verfehlt

Von einem angekündigten grünen Wiederaufbauplan infolge der Coronakrise ist Deutschland weit entfernt. Weniger als ein Viertel der Gelder fließen in Klimaschutzmaßnahmen. Damit verfehlt die Bundesregierung Klimaschutzvorgaben der EU deutlich.
mehr...

18.03.2021

So viel Backup wird bei kalter Dunkelflaute gebraucht

Bei extremen Wetterlagen mit hoher Stromnachfrage und wenig Erzeugung werden zukünftig zwischen fünf und zehn Gigawatt flexible Kraftwerkskapazitäten nötig sein. Solche Backup-Lösungen sind nur wenige Stunden pro Jahr im Einsatz und deshalb teuer.
mehr...

18.03.2021

CDU-Energieexperte unter Druck

CDU-Mann Joachim Pfeiffer will keine Auskunft über seine Beratungstätigkeiten geben. Darum stoppt die SPD die Verhandlungen über das EEG.
mehr...

Tags: eeg
14.03.2021

Keine strahlende Zukunft

Zum Fukushima-Jubiläum heißt es wieder: Kann die Atomenergie das Klima retten? Die Zahlen sprechen dagegen. Die Politik scheut das Thema.
mehr...

11.03.2021

Fukushima: Auslöser für die deutsche Energiewende

Nach dem schweren Reaktorunfall im japanischen Fukushima vor zehn Jahren leitete Deutschland den endgültigen Abschied von der Kernkraft ein. Andere sehen neue Chancen für die Atomenergie - aus Klimaschutzgründen.
mehr...

09.03.2021

Wie Bürokratie die Energiewende bremst

Woran hakt es bei der Energiewende? Die Technologien sind da, sagt Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme. Das Problem ist die Politik.
mehr...

Droht im Winter die "Dunkelflaute"?

Deutschland steigt schrittweise aus Atom- und Kohlestrom aus. Doch wenn das Land nur noch mit Erneuerbaren Energien versorgt wird: Was passiert, wenn weder die Sonne scheint noch Wind weht?
mehr...

KNE: Windenergie im Wald nicht generell ausschließen

Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende kritisiert, dass immer mehr Bundesländer die Windenergienutzung im Wald pauschal verbieten. Denn Wald ist nicht gleich Wald.
mehr...

Die Welt hat auf Pause gedrückt – nicht Reset

Vor gut fünf Jahren wurde der Klimavertrag von Paris beschlossen – doch wie weit sind die Staaten der Welt bei der Umsetzung? Forscher haben nun eine Zwischenbilanz gezogen.“ 
mehr...

26.02.2021

Droht in NRW ein Ausbaustopp der Windenergie?

Eine Studie der Landesregierung NRW soll zeigen, wie groß die Potenziale der Windenergie sind, trotz neuer Abstandsregeln. Doch an den Zahlen gibt es erhebliche Zweifel. Deutliche Einschränkungen drohen, auch bei dem so wichtigen Repowering.
mehr...

Verdrängung, Ausschluss und zu wenig Teilhabe?

Von früherer Teilhabe an der Energiewende sehen sich die Energiegenossenschaften immer weiter entfernt. Konkrete Hilfe stellte Wirtschaftsstaatssekretär Bareiß auf dem heutigen Jahreskongress nicht in Aussicht.
mehr...

Welcher Antrieb ist der beste?

Es ist eine aufgeladene Debatte: Sind reine Elektroautos tatsächlich die bessere Lösung als Fahrzeuge mit Brennstoffzelle und Wasserstoff-Antrieb? Die Fakten sprechen für sich.
mehr...

23.02.2021

Fraunhofer ISE veröffentlicht Leitfaden zu Agro-Photovoltaik

Mit dem Leitfaden wollen die Autoren Landwirten, Kommunen und Unternehmen praxisgerechte Informationen zur Agro-Photovoltaik geben. Zudem machen sie Vorschläge für eine Anpassung des rechtlichen Rahmens.
mehr...

Abstand zu Windrädern: Studie gibt Anlass zum Streit

Um unabhängiger zu werden von Kohle und Gas, will Nordrhein-Westfalen seine Ökoenergien ausbauen - zum Beispiel die Windräder. Aber wo sollen die stehen? Experten aus der Landesverwaltung haben sich mit den Folgen von Abstandsregeln für das Ausbautempo beschäftigt.
mehr...

21.02.2021

Mythen der Elektromobilität: Überlasten Elektroautos unser Stromnetz?

Was passiert mit unserem Stromnetz, wenn plötzlich alle Deutschen ein Elektroauto fahren würden? Der Mythos: Es bricht zusammen. Die Realität: nichts.
mehr...

18.02.2021

Ladeinfrastruktur und Netzsicherheit zusammen denken

Die Zahl der E-Auto-Neuzulassungen steigt – und damit auch die Bedeutung von Ladeinfrastruktur und Konzepten zur Netzsicherheit. In einem Projekt wird deshalb ein Ladesystem mit dezentralen Erneuerbaren Energien und stationärem Speicher erforscht.
mehr...

17.02.2021

Neue Stromspeicher braucht das Land

Windkraft- und Solaranlagen liefern nicht zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter ausreichend Strom. Bei der Energiewende kommt es darauf an, verfügbaren Öko-Strom zu speichern. Großbatterien machen es möglich.
mehr...

Dokumentation: „Mit der Energiewende in den Blackout?“

MDR-Fernsehen zeigt am 21. Februar, vor welchen Herausforderungen die Energiewende steht. Die Dokumenation ist jetzt schon in der ARD-Mediathek verfügbar.
mehr...

Alle wollen das Klima retten – aber niemand will was tun

Die EU hat sich ehrgeizige Ziele für die CO₂-Einsparungen gesetzt. Aber wer soll das umsetzen? Nicht nur die Autobranche wehrt sich – sondern auch viele Mitgliedstaaten.
mehr...

12.02.2021

Bundestag beschließt Ausbau von Elektro-Ladepunkten in Gebäuden

Wer neue Gebäude plant oder alte aufwendig renoviert, ist künftig verpflichtet, Ladepunkte für E-Autos zu installieren. Ein- und Zweifamilienhäuser sind ausgenommen.
mehr... 

11.02.2021

Wasserstoffimporte sind nicht zukunftsfähig

Die Bedeutung von Wasserstoff wächst, in die Technologie fließen Milliarden. Zur Deckung der steigenden Nachfrage setzt NRW den Fokus auf Importe – und nicht auf den Aufbau einer eigenen grünen Wasserstoffherstellung. Eine Gefahr für die Wirtschaft. Das Potenzial einer höheren Erneuerbare-Energien-Produktion werde für eine heimische grüne Wasserstoffwirtschaft in NRW in der schwarz-gelben Wasserstoffstrategie nicht beachtet, findet Reiner Priggen, Vorsitzender des LEE NRW.
mehr...

Die Anti-Windkraft-Bewegung

Der Ausbau der Windenergie stockt. Einer der Hauptgründe: Klagen – nicht nur von Naturfreunden oder Anwohnern. Es ist ein verdecktes Netzwerk von Gegnern der Energiewende, unterstützt von der Industrie.
mehr...

Forscher schlagen Solardach auf Deutschlands Autobahnen vor - für immer verfügbare Energie

Forscher aus Österreich und Deutschland untersuchen die Praxistauglichkeit von Solarparks über Autobahnen. Das Pilotprojekt bietet viele Möglichkeiten, bringt allerdings auch einige Probleme.
mehr...

Globale Energiewende im Schnelldurchlauf

Forscher fordern, schon bis 2035 weltweit nur noch erneuerbare Energien wie Photovoltaik und Windkraft zu nutzen, um irreversible Schäden für das Klima abzuwenden. Wie realistisch ist das?
mehr...

08.02.2021

Die Story im Ersten: Kampf um Strom

Der Film " Kampf um Strom – welchen Preis zahlen wir für die Energiewende?" zeigt am Beispiel mehrerer Protagonisten und Protagonistinnen die vielfältigen Interessen, Probleme und Widerstände bei der Umsetzung der Energiewende.
mehr...

05.02.2021

Zukunftsmusik: E-Autos tanken Strom aus dem Asphalt

Elektromobilität liegt im Trend, weltweit steigt der Anteil der Elektrofahrzeuge. Doch ohne Lademöglichkeit zu Hause haben viele Autofahrer bisher ein Tankproblem. Auf der Suche nach Lösungen will ein Projektkonsortium um die TU Braunschweig die Ladetechnik in die Straße verlegen.
mehr...

Der (zu schöne) Traum vom grünen Wasserstoff

In der öffentlichen Debatte entsteht bisweilen der Eindruck, Wasserstoff sei das Wundermittel der Energiewende. Doch die Sache hat einen Haken. Der Wochenüberblick zur Klimakrise.
mehr...

04.02.2021

Dänemark plant erste künstliche Energieinsel in der Nordsee

Auf der Insel soll Offshore-Windenergie gespeichert werden, um Millionen europäischer Haushalte zu versorgen. Es ist das größte Bauprojekt in der Geschichte des Landes.
mehr...

Die Naturzerstörung kommt uns teuer zu stehen

Britischer Ökonom Partha Dasgupta berechnet finanziellen Schaden, den die Welt durch Umwelt- und Artenvernichtung erleidet, und schlägt neues Wirtschaftssystem vor
mehr...

03.02.2021

Anteil erneuerbarer Energien im Verkehr soll deutlich steigen

Der Verkehrssektor gilt als entscheidend für den Klimaschutz. Die Bundesregierung will den Anteil erneuerbarer Energien im Verkehr nun deutlich steigern – und handelt sich dennoch Kritik von Umweltschützern ein.
mehr...

03.02.2021

Windenergie an Land: Zu viele regulatorische Baustellen – zu wenig echte Baustellen

Die Onshore-Windenergie in Deutschland kämpft sich nur mühsam aus der Krise. Die von der Deutschen WindGuard vorgelegten Ausbauzahlen für 2020 sehen etwas besser aus als im Vorjahr, sie liegen aber weit unter dem, was in den Zeiten vor dem EEG 2017 neu errichtet wurde  – und sie liegen weit unter dem, was aus Klimaschutzaspekten erforderlich wäre.
mehr...

Änderung bei Windrädern: Rote Blinklichter nur bei Bedarf

Die bedarfsgesteuerte Nachterkennung, kurz BNK, soll dafür sorgen, dass Windräder in der Nacht nicht mehr stundenlang rot vor sich hin blinken. Auch die Windräder der Stadtwerke sollen mit dieser Technik ausgestattet werden.
mehr...

02.02.2021

Solarboom auf Eigenheim-Dächern

Keine andere Form der Stromerzeugung ist im vergangenen Jahr so stark gewachsen wie die Photovoltaik. Besonders beliebt sind die Solaranlagen bei Eigenheimbesitzern.
mehr...

Betrieb der Post-EEG-Anlagen weiter möglich

Wer vor 20 Jahren wie der Nottulner Andreas Leistikow ein Pionier der Fotovoltaik war, muss sich überlegen, wie es mit den alten Anlagen weitergeht. Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) informiert über Möglichkeiten.
mehr...

Sicher durch die Dunkelflaute

Wenig Wind, kaum Sonne - im Januar schwächelten Windräder und Solaranlagen tagelang. Wie riskant ist das für die Stromnetze?
mehr...

Wie fossile Lobbys weltweit den Klimaschutz bremsen

Im Podcast von "Edition Zukunft" geben sie Einblick in das Netzwerk aus konservativen Thinktanks, Rechtspopulisten, Hobbywissenschaftern und Lobbyisten der Kohle-, Gas- und Agrarlobby. Sie erklären außerdem, mit welchen Strategien und Argumenten die "Klimaschmutzlobby" strengere Gesetze torpediert und warum ihre Strategie langfristig scheitern wird.
mehr...

20.01.2021

Photovoltaik an Fassaden: Mehr Potenzial als auf Dächern vorhanden

Das theoretische Flächenpotenzial für Photovoltaik an Fassaden ist doppelt so groß wie das auf Dächern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und Fraunhofer ISE.
mehr...

20.01.2021

Windparks in der Nordsee produzieren so viel Strom wie nie

Die Stromproduktion von Windrädern in der Nordsee ist im vergangenen Jahr rasant gestiegen. Die Erwartungen der Bundesregierung sind noch übertroffen worden.
mehr...

18.01.2021

EU-Agentur: Umstellung auf Erneuerbare lindert Druck auf Umwelt

Die Umstellung auf erneuerbaren Energien wie Wind- und Solarenergie kommt in Europa nicht nur dem Kampf gegen die Klimakrise, sondern auch der Umwelt zugute. Der zunehmende Einsatz von erneuerbaren Energiequellen hat nach Angaben der Europäischen Umweltagentur EEA zwischen 2005 und 2018 auch positive Auswirkungen auf Luft- und Wasserverschmutzung gezeigt. Das teilte die EU-Behörde am Montag in Kopenhagen mit.
mehr...

16.01.2021

Transparente Solarzellen: Wenn die Fenster Strom erzeugen

Es klingt wie Science Fiction, ist aber tatsächlich längst möglich: Mit Fenstern lässt sich Energie produzieren. Möglich machen das transparente Solarzellen. Und die sind keine Zukunftsmusik, sondern teilweise bereits marktreif. Die Fachleute sind sich allerdings uneinig darüber, ob Solar-Fenster tatsächlich einen bedeutsamen Beitrag zur Energiewende leisten können.
mehr...

Tags: f&e
15.01.2021

Störfall stellt europäischen Netzverbund auf die Probe

Ein plötzlicher Frequenzabfall im europäischen Stromnetz hat Anfang Januar für einige Fragezeichen und Aufregung gesorgt. Die Ursachen sind immer noch nicht aufgeklärt. Fest steht: Die automatische Gegensteuerung hat funktioniert.
mehr...

Tags: netze

BEE: Unzureichendes Strommarktdesign verantwortlich für hohe Erneuerbaren-Kosten

"Der Verband räumt mit den Mythen auf, dass es allein dem wachsenden Anteil von Photovoltaik und Windkraft geschuldet ist, wenn etwa die Kosten für das Einspeisemanagement stark steigen. Es liegt nach Ansicht des BEE vielmehr am Strommarktdesign, welches auch die Tendenz zu negativen Strompreisen fördert."
mehr...

06.01.2021

Unterstützung fürs energiesparende Eigenheim: Bundesförderung für effiziente Gebäude gestartet

Seit Jahresbeginn gelten einige Neuerungen bei der staatlichen Förderung von Energieeffizienz-Maßnahmen im Gebäudebereich und für Heizungen mit erneuerbaren Energien. Einige wichtige Neuerungen hat die Verbraucherzentrale NRW zusammengetragen.
mehr...

Tags: gebäude

Ausschreibungen – ein Fehler im System

Der Ausbau der erneuerbaren Energien, vor allem der Windkraft, erreicht nicht das notwendige Niveau. Ursache sind einer Studie zufolge auch die wettbewerblichen Ausschreibungen, die kleinere und mittlere Projekte benachteiligen.
mehr...

Kapazitätsauslastung ein Schlüsselthema für Energieversorgung mit Erneuerbaren und Wasserstoff

"Ein deutsch-norwegischer Forschungsteam hat die Auswirkungen der Fluktuation der erneuerbaren Energien auf die Kapitalauslastung in einem zukünftigen Strom-Wasserstoff-System einschließlich der Übertragungs- und Speicherinfrastruktur untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass ungenutzte Kapazitäten die Systemkosten erheblich erhöhen und die Entwicklung von Photovoltaik und Windkraft einschränken.“
mehr...

Der Wasserstoff, aus dem die Träume sind

Wasserstoff tanken, der mit Windkraft hergestellt ist – in Norddeutschland verwirklichen Unternehmer diese alte Vision der Energiewende. Sie ist auch ein Gegenentwurf zu Elektromobilität mit Batterien.
mehr...

04.01.2021

Stromspeicher: Graphen-Verbindung ermöglicht effiziente Superkondensatoren

Einem Team der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, einen effizienten Superkondensator zu entwickeln. Basis des Energiespeichers ist ein neuartiges, leistungsfähiges und dabei nachhaltiges Graphen-Hybridmaterial, das vergleichbare Leistungsdaten aufweist wie Batterien und Akkus.
mehr...

Tags: f&e