News

02.09.2021

Zeit für die richtigen Fragen beim Klimaschutz

Im Wahlkampf reduzieren Politik und Medien den Klimaschutz auf Verbote und Zumutungen – dabei ist es doch das Unterlassen von Klimaschutz, das uns Verzicht und Verbote abverlangen wird. Ein Fragenkatalog für ein "Klima-Triell", um das einschläfernde Drumherumreden zu beenden.
Eine Kolumne von Claudia Kemfert.
mehr...

29.08.2021

Deutsche Unternehmen betreiben Greenwashing bei Ökostrom

Mehr und mehr deutsche Unternehmen in Deutschland werben mit der Nutzung von 100 Prozent Ökostrom. Eine aktuelle Befragung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unter 66 Unternehmen zeigte jedoch: Eine große Zahl an Unternehmen betreibt mit dieser Ausweisung Greenwashing. Statt tatsächlich Strom aus Erneuerbaren Energien zu kaufen, setzen Unternehmen offenbar weiterhin auf den normalen Strommix und kaufen zusätzlich günstige Grünstromzertifikate, zum Beispiel von norwegischen Wasserkraftwerken – so eine DUH-Medienmitteilung vom 27.08.2021.
mehr...

Die Klimaschutzdebatte bleibt vage – diese drei Hürden sind konkret

Die Parteien reden über Klimaschutz, doch die Konsequenzen werden kaum thematisiert. Welche Herausforderungen folgen aus den Emissionseinsparungen?
mehr...

04.08.2021

Kritik an der Windkraft: Wie umweltschädlich sind Windräder?

Windkraftanlagen stehen in der Kritik: als Vogelschredder und Landschaftszerstörer. Auch ob der Energieertrag den Aufwand für ein Windrad lohnt, wird immer wieder in Frage gestellt. Sind die Vorbehalte berechtigt?
mehr...

03.08.2021

So wird in Banteln Strom durch Wasserkraft erzeugt

Im Jahr 2045 will Deutschland klimaneutral sein. Der Landesverband Erneuerbare Energien Niedersachsen-Bremen fordert in diesem Zusammenhang, noch mehr auf Wasserkraft zu setzen. Wir, (d.h. ein Filmteam von SAT1 Regional) haben uns in Banteln im Kreis Hildesheim einmal angeguckt, wie Strom mit Wasser erzeugt wird.
mehr...

01.08.2021

Temperaturen von mehr als 20 Grad: Grönländischer Eisschild schmilzt massiv ab

Neue Studie zu Wetterveränderungen: Mit dem Klimawandel nehmen Wetterextreme zu. Heftige Starkregenereignisse wie in Westdeutschland könnten bald keine Seltenheit mehr sein – gleichzeitig gibt es mehr Dürren, fanden Forscher heraus.
mehr...

Ausbau der Windkraft Fortschritt im Schneckentempo

Bei der Windkraft müsse sich das Ausbautempo in den nächsten Jahren mindestens verdoppeln, kommentiert Georg Ehring. Die Politik habe die Hindernisse für den Ausbau aber längst nicht ausgeräumt. Ein Kommentar von Georg Ehring
mehr...

Woher kommt der Strom für die E-Autos?

Die Bundesregierung rechnet mit bis zu elf Millionen Elektrofahrzeugen in den kommenden zehn Jahren, die EU-Kommission will ab 2035 keine Verbrenner mehr zulassen. Dafür braucht es eine Menge Strom. Ein Elchtest für die Elektromobilität.
mehr...

Elektroautos bauen Klimavorteil aus – Wasserstoff hat ein Problem

Batterien werden besser, Strom wird sauberer: E-Autos schneiden laut einer Studie beim Klima inzwischen deutlich besser ab als Diesel- und Benzin-Pkw. Beim Wasserstoff trübt ein Bauteil die Bilanz: Knackpunkt ist nämlich der Wasserstofftank aus Carbonfasern.
mehr...

Flutkatastrophe für ARD-Wetterexperte der letzte Warnschuss: „Wir müssen endlich neue Wege gehen“

Für ARD-Wetterexperte Sven Plöger ist die Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz der letzte Warnschuss. Der Experte spricht Klartext in Sachen Klimaschutz.
mehr...

15.07.2021

Ausgebremst: Windkraft in der Krise

Der Ausbau der Windenergie ist seit 2018 massiv eingebrochen. Dabei ist Strom aus Windrädern ein zentraler Baustein der Energiewende und damit ein elementarer Beitrag zum Klimaschutz. Um die Klimaziele zu erreichen, müsste der Ausbau der Windenergie gar vervierfacht werden, rechnen Experten vor. Stattdessen legt die Politik der einstigen Zukunfts-Technologie einen Stein nach dem nächsten in den Weg.
mehr...

Europas ehrgeiziger CO2-Reduktionsplan im Realitätscheck

Die EU hat das Ziel, ihre Treibhausgase bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu bringen. Doch kann das erreicht werden – und wie?
mehr...

Photovoltaik gegenüber von Honsel

Neue Anlage auf anderer Ruhrseite

Meschede Auf einer weiteren großen Fläche im Stadtgebiet wird künftig grüner Strom erzeugt: Gegenüber vom Werk von Martinrea-Honsel in Meschede soll dafür auf der anderen Ruhrseite eine Photovoltaik-Freiflächenanlage entstehen.
mehr...

16.06.2021

Wie sinnvoll und wichtig sind CO2-Speicher unter dem Meer?

Andere europäische Länder bereiten die Verpressung von Kohlendioxid im Meeresboden vor. Die Bundesregierung will diese Möglichkeit mitnutzen. Doch welche CO2-Emissionen sind auch langfristig nicht vermeidbar und welche Alternativen gibt es.
mehr...

Anteil fossiler Energie stagniert seit zehn Jahren

Die Ökoenergien eilen von Rekord zu Rekord. Doch nun zeigt ein Report: Nach wie vor tragen sie nur rund 20 Prozent zum Gesamtverbrauch bei. Denn der Energiehunger wuchs mit.
mehr...

10.06.2021

Wahlprogramme im Energiepolitik-Check

Die Reiner Lemoine Stiftung hat die Wahlprogramme der Parteien auf ihre Tauglichkeit zum Aufbruch ins Erneuerbare Energiesystem geprüft. Das Netzwerk der Stiftung stellt elf relevante Handlungsfelder in den Mittelpunkt der Analyse.
mehr...

Leopoldina und Nachhaltigkeitsrat drängen auf Veränderungen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung und die Wissenschaftsakademie Leopoldina fordern von der Politik entschlossenes Handeln, um in den kommenden Jahrzehnten Klimaneutralität zu erreichen. „Wir haben jetzt zehn Jahre, um unsere Infrastruktur zu organisieren“, sagte Mitautorin Antje Boetius im Dlf.
mehr...

08.06.2021

Die Rolle von Ultrakondensatoren in der Elektromobilität

Ultrakondensatoren können Akkus nicht ersetzen, doch richtig eingesetzt können sie der Elektromobilität einen wichtigen Schub geben.
mehr...

03.06.2021

Der gefährliche Dominoeffekt der Kipppunkte

Schmelzendes Eis, Meeresströmungen oder der Amazonas-Regenwald: Klimaforscher kennen diese Zonen im Erdsystem als Kippelemente. Nun haben sie analysiert, wie sie miteinander in Wechselwirkung treten.
mehr... 

Wind und Sonne im Überfluss

Eine Studie zeigt: Wind- und Solarkraft könnten den weltweiten Energieverbrauch hundertmal decken. Auch Deutschland könnte von der Energiewende profitieren.
mehr...

100 Prozent erneuerbar und trotzdem stabil: So sieht das Stromnetz der Zukunft aus

Ein Forscherteam aus Passau entwickelt eine Plattform, um dezentrale Einspeiser zu vernetzen und Großkraftwerke überflüssig zu machen.
mehr...

25.03.2021

Photovoltaik: SelfPV bringt neue Stecker-Solaranlage auf den Markt

Die neue Plug & Play Solaranlage von SelfPV kostet weniger als 500 Euro. Sie kann auf einem kleinen Balkon oder einer Terrasse aufgestellt werden.
mehr...

Welcher Antrieb ist der beste?

Es ist eine aufgeladene Debatte: Sind reine Elektroautos tatsächlich die bessere Lösung als Fahrzeuge mit Brennstoffzelle und Wasserstoff-Antrieb? Die Fakten sprechen für sich.
mehr...

Globale Energiewende im Schnelldurchlauf

Forscher fordern, schon bis 2035 weltweit nur noch erneuerbare Energien wie Photovoltaik und Windkraft zu nutzen, um irreversible Schäden für das Klima abzuwenden. Wie realistisch ist das?
mehr...

Wie fossile Lobbys weltweit den Klimaschutz bremsen

Im Podcast von "Edition Zukunft" geben sie Einblick in das Netzwerk aus konservativen Thinktanks, Rechtspopulisten, Hobbywissenschaftern und Lobbyisten der Kohle-, Gas- und Agrarlobby. Sie erklären außerdem, mit welchen Strategien und Argumenten die "Klimaschmutzlobby" strengere Gesetze torpediert und warum ihre Strategie langfristig scheitern wird.
mehr...

20.01.2021

Photovoltaik an Fassaden: Mehr Potenzial als auf Dächern vorhanden

Das theoretische Flächenpotenzial für Photovoltaik an Fassaden ist doppelt so groß wie das auf Dächern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und Fraunhofer ISE.
mehr...